Schmetterlingswiesenaktionstag

Die Naturschutzstationen Neschwitz und NABU Ebersbach laden am 22. Juni 2019, um 9:00 Uhr, zum Schmetterlingswiesenaktionstag auf die Wiese „Doberschauer Schanze“ bei Schlungwitz ein (Ortsausgang Doberschau in Richtung Schlungwitz - Parkplätze am Sportplatz). Der Tag widmet sich voll und ganz dem Leben der zarten Flatterwesen. Es gibt viel Wissenswertes zu erfahren: Wie leben Schmetterlinge? Wie verbringen Schmetterlinge den Winter? Auf welche Pflanzen sind Schmetterlinge angewiesen? Daneben warten jede Menge Basteleien für Kinder und für tüchtige Helfer wird ein gemütliches Picknick angeboten. Die Besucher können nämlich selbst Hand anlegen und bei der Wiesenpflege helfen. So ist die Wiese „Doberschauer Schanze“ nicht nur ein typischer Lebensraum für Schmetterlinge, sondern wird auch als solcher bewirtschaftet. Denn Schmetterlingsraupen, Puppen und viele weitere in der Vegetation lebende Insekten fallen regelmäßig den zerkleinernden Schneidwerkzeugen handelsüblicher Rasenmäher zum Opfer. Eine traditionelle Mahd mit der Handsense kann dagegen Leben retten. Ein Sensenkurs unter der Leitung von Norman Döring zeigt wie es funktioniert und was es dabei zu beachten gibt. Die Sensen für den Kurs werden von den Naturschutzstationen bereitgestellt bzw. können die Teilnehmer auch selber Sensen mitbringen. Teilnehmer werden gebeten sich im Vorfeld bei den Naturschutzstationen anzumelden.
Die Veranstaltung ist Teil der sachsenweiten Mitmachaktion "Puppenstuben gesucht - Blühende Wiesen für Sachsen Schmetterlinge“. Schmetterlinge und andere Insektenarten sind selten geworden, manche Arten sind in Sachsen bereits ausgestorben. Ursache des "Insektensterbens" ist dabei nicht allein die intensive Landwirtschaft mit ihrem Dünge- und Pestizideinsatz, sowie dem Anbau von Monokulturen. Bereits die allwöchentliche Rasenpflege des eigenen Gartens bringt Schmetterlinge und Co. in Bedrängnis. Ein frisch gemähter Rasen bietet keinen Lebensraum, da auch hier überlebenswichtige Futter – und Eiablagepflanzen fehlen. Die Akteure der Mitmachaktion „Puppenstuben gesucht“ haben es sich deshalb zum Ziel gesetzt neuen Lebensraum für heimische Tagfalterarten zu schaffen. Zum Beispiel durch das Anlegen buntblühender Wiesen in den Siedlungsräumen der Städte und Dörfer. Denn sollen Schmetterlinge auch zukünftig durch die Lüfte fliegen, ist ein Umdenken erforderlich.

Veranstaltungsort

Zur Merkliste hinzufügen

Ihre Fragen an den Veranstalter

Was ist die Summe aus 5 und 1?