QGIS in der Hydro(geo)logie, Aufbaukurs

Die Teilnehmenden erhalten einen fundierten Einblick in den Funktionsumfang und die Erweiterbarkeit von QGIS und erlernen die Verarbeitung hydro(geo)logischer Daten, deren Analyse und Visualisierung.
Dabei wird zunächst mit Standard QGIS Werkzeugen gearbeitet, zum Beispiel um räumliche Zusammenhänge zwischen verschiedenen hydrologischen Layern zu erstellen und grundlegende statistische Kenngrößen abzuleiten.
Weiterhin werden die vielfältigen hydrologischen Werkzeuge, die das in QGIS integrierte SAGA-GIS bietet, vorgestellt und am Beispiel der hydrologischen Rasterbearbeitung sowie der räumlichen Interpolation angewendet.
Zusätzlich werden eine Reihe von Plugins vorgestellt, wie zum Beispiel das Midvatten Plugin, welches weitreichende Möglichkeiten bietet, hydrologische Daten, im Besonderen Loggerdaten, zu verwalten, zu visualisieren und auszuwerten. In diesem Zusammenhang wird eine Kurzeinführung in SQLite/SpatiaLite Datenbankstruktur gegeben, da das Midvatten Plugin diese nutzt. Es wird dabei auch gezeigt wie sich solche räumlichen Datenbanken über QGIS managen lassen.
Der Aufbaukurs setzt Grundkenntnisse in QGIS sowie Kenntnisse hydrologischer und hydrogeologischer Fragestellungen voraus.

 

Themen

  • Lagebezogene Verbindungen und Attributabfragen
  • Fortgeschrittene Bearbeitung von Rasterdaten, Verschneidung, Resampling
  • Erstellung einer SQLite-Datenbank für hydrogeologische Daten
  • SQLite Datenbankstruktur, Import / Export von Daten, mehrjährige Abfragen
  • Einführung räumliche Datenbanken und Operationen
  • Automatisierung von Arbeitsabläufen mit graphischer Modellierung
  • Einführung in die Interpolationsverfahren und Erstellung von Grundwassergleichen
  • Vorstellung von Prozessierungswerkzeugen in QGIS
  • (Senkenanalyse, Wasserabfluss, Einzugsgebiete u.a.)
  • Vorstellung des QGIS-Plugins MidVatten
  • Erstellung von Datenbankviews, Berechnung von Differenzen u.a.
  • Weiterführende Links und Literatur

Veranstaltungsort

Termine

Kurzinfos

  • Teilnahmegebühr: 1255 EUR
  • Wenn möglich, bitte einen Laptop mitbringen. Sollten Sie einen Leih-Laptop von uns benötigen, so bitten wir um eine verbindliche Bestellung. Die Leihgebühr für alle drei Tage beträgt 50 EUR.
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Ansprechpartner

Herr René Wetzig
DGFZ e.V.
Telefon: 0351 40506-76
E-Mail: weiterbildung@dgfz.de

Ihre Fragen an den Veranstalter

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.